Rückblick – #ichgehwählenchallenge auf Instagram

Demokratie-ist-sexy-frau-macht-politik

Zu Beginn des Monats September fand auf Instagram die #ichgehwählenchallenge2017 mit über 300 einzelnen Beiträgen von UserInnen statt. Die Bloggerin Kea von Garnier hatte dazu aufgerufen (Hintergund zur Challenge hier). Auch ich habe mch beteiligt und meine Antworten noch einmal hier zusammengefasst – teilweise musste ich wirklich grübeln und mich selbst stark reflektieren. Die Themen lauteten:

kea schreibt ich geh wählen challenge 2017 frau macht politik
#ichgehwählenchallenge2017

Demokratie ist für mich…

Demokratie-ist-für-mich-fraumachtpolitik

Demokratie ist für mich eine Herausforderung, Verantwortung und Anstrengung ein gemeinsames, respektvolles und friedliches Miteinander sowie freies, selbstbestimmtes Zusammenleben zu organisieren und zu sichern. Für mich ist sie die Voraussetzung zur Entwicklung persönlicher Freiheit.
Eine Freiheit, für die ich liebend gern konstruktiv kritisch streite oder in den Diskurs mit ihren Zweiflern trete.

PolitikerInnen sollten…

PolitikerInnen-sollten-fraumachtpolitik

PolitikerInnen sollten immer menschlich bleiben❤ für alle im System.

Wählen ist wichtig weil…

wählen-ist-wichtig-weil-goldene-ananas-fraumachtpolitik

Wählen ist wichtig weil es eben nicht nur um die goldene Ananas geht!🍍 Es geht um deine Themen, deine Visionen und das was daraus werden soll in diesem Land und dieser Welt. Natürlich kann man auch Visionen haben ohne zu wählen. Die Erreichung von Visionen, von bestimmten Werten oder Haltungen, dazu brauchen wir Politik. Und eben Menschen, die politisch sind und andere die sich in den Dienst der politischen (-und noch schwerer – auch der nicht politischen oder politisch enttäuschten) Menschen stellen und in ihrem Auftrag an Themen und für Visionen oder verbindliche Haltungen für alle Menschen einer Gesellschaftsordnung streiten. Es ist eine schwere und verantwortungsvolle Aufgabe dafür die „richtigen“ VertreterInnen zu wählen. Dazu muss man sich schon über Themen und Visionen informieren. Gleichzeitig müssen die Menschen, denen ich mein Vertrauen zur Umsetzung unserer, dann gemeinsamen, Visionen schenke, dieses Vertrauen wertschätzen und stets in dessen Auftrag arbeiten. Deswegen ist es wichtig zu wählen!🍍

Ein wichtiges politisches Thema ist für mich…

Gleichberechtigung-fraumachtpolitik

Ein wichtiges politisches Thema ist für mich die Gleichberechtigung. Nicht nur zwischen mann und Frau aber diesmal doch auch verstärkt dieses Thema. Vor allem weil diesmal wieder Parteien mit Rollenbildern antreten, die nicht in mein Leben passen. Frauenbilder, die ich weder für mich akzeptieren kann, noch für meine Tochter oder Schwiegertöchter irgendwann einmal wollen würde. Und auch nicht für meinen Sohn oder Schwiegersohn. Damit einher geht auch die Wahlfreiheit, zu entscheiden, welchen Weg frau/man gehen möchte.

Politik bei uns Zuhause war…

Politik-Zuhause

Politik bei uns Zuhause war und ist kontrovers. Ihr seht mich am 1. Mai 1989 zu Besuch bei einem Straßenfest in einem besetzten Haus in Saalfeld. Spitzenkleid trifft Punk. Subkultur, Zone, Stasi, Spitzel – ich habe die ersten Lebensjahre in einer Dikatur verbracht und je mehr ich das in meiner Jugend realisiert habe, umso bewegender ist heute meine Freiheit für mich. Umso dankbarer bin ich allen, die mir diese Freiheit erkämpft haben. Politik daheim, das heißt bis heute Streit mit dem Vater. Meistens aber konstrktiv, selten mit verhärteten Fronten. Außer als mein Bruder und ich jeweils „jung & wild“ waren. Da war nahezu jedes Gespröch Zündstoff. Außer mit der Mama, die war und ist immer offen für alles, bis heute.

Ich bin / bin nicht politisch engagier weil…

Zypries-Engagement-fraumachtpolitik

Tag 6 schon. Also: Ich bin politisch engagiert weil ich an Lösungen interessiert bin und gerne streite. Konstruktiv kritisch für Lösungen. Auf dem Bild hatte ich eine Einladung ins Wirtschaftsministerium dieses Jahr zu Ministerin Zypries im Rahmen der Veranstaltung „starke Frauen – starke Wirtschaft“ – und irgendwann wünsche ich mir eine Veranstaltung mit dem Titel „starke Frauen – starke #Politik“!

Da tausche ich mich über Politik aus…

Politik-ichgehwählenchallenge2017-fraumachtpolitik

Da tausche ich mich über Politik aus: online im Diskurs wie offline, in meinen Analysen für meine AuftraggeberInnen oder auf dem Blog, im Bekannten- und Freundeskreis, in Ausschüssen, auf Konferenzen und Fachtagungen, in Vereinen kurz: Da wo es gerade notwendig und Thema ist.

Meine Gedanken zu Hatespeech…

hatespeech-emcke-fraumachtpolitik-idenspinnerei

Heute: Meine Gedanken zu Hatespeech. Ich arbeite im Bereich Demokratiestärkung und Rechtsextremismusprävention. Mit Hatespeech bin ich regelmäßig theoretisch und praktisch befasst. Für mich ist hatespeech nur ein neues Wort für alte Feindbilder und Stereotype. Hass ist keine Meinung. Mit konstruktiver Kritik kann ich was anfangen. Wir können uns gern austauschen – aber einfach nur hassen? Wem nützt das irgendwas? Ich habe für den Bundesverband Community Management bereits im Dezember 2016 ausführlich über Hassrede geschrieben und den Artikel im Juli dieses Jahres auf den Seiten meiner Firma Ideenspinnerei neu veröffentlicht. Hier als Link – Achtung lang😉 Das Buch von Carolin Emcke kann ich nur empfehlen – es ist für mich ein Inspiration und Erdung in meinem beruflichen Alltag, wo oft viel Hass und Unmut sichtbar wird.

Diese PolitikerInnen finde ich gut…

PolitikerInnen-Fraumachtpolitik-ichgehwählenchallenge2017

Diese PolitikerInnen finde ich gut. Ein schweres Thema, denn menschlich oder bezogen auf ihren Job mag ich einige, von denen ich denke, dass sie gute politische Arbeit machen, unabhängig von der Zugehörigkeit zu ihrer jeweiligen Partei. Menschlich und fachlich finde ich Angela Merkel durchaus gut, obwohl ich Haltungen der Partei dahinter nicht immer nachvollziehen kann. Auch Manuela Schwesig hat für mich menschlich und fachlich sehr viele gute Inhalte vertreten. Daher bedauere ich ihren Gang in die Landespolitik zum Nachteil der Bundespolitik – dort hätten wir sie mit ihrer klaren Haltung für das Programm „Demokratie leben!“ und Fragen der Parität & Gleichberechtigung als Unterstützerin weiter sehr gebraucht. Und auch bei den Herren würden mir noch einige einfallen. Den aktuellen Innenminister de Maiziére habe ich mehrfach sehr kompetent erlebt, wenngleich ich nicht verstehe, warum alle Heiko Maas nicht von dieser Hatespeech Nummer abgehalten haben. Aber da habe ich zwei Fragen vorbereitet – zum Frauenthema und zur Digitalisierung und die werde ich am Montag hoffentlich bei „fakt ist“ der Wahlsondersendung im MDR stellen können. 22.00 Uhr Live – ja ich bin aufgeregt. Ich darf als Zuschauerin hin und Fragen stellen. #kreisch 😉

Was ich mir von der zukünftigen Regierung wünsche…

Wunsch-Regierung-ichgehwählenchallenge2017-fraumachtpolitik

❤ Was ich mir von der zukünftigen Regierung wünsche: Menschlichkeit, Visionen und Mut für neue Lösungen bei schwierigen Herausforderung in den Themen Faireinbarkeit von Familie und Beruf, Digitalisierung, Gleichberechtigung Migration, Umwelt und vor allem Bildung.
Danke @kea_schreibt für die Stichpunkte der letzten Tag um die Gedanken mal zu klären und Haltungen zu überdenken ❤✌🍀😊

Hast du teilgenommen? Hast du Antworten auf die Fragen? Lass es mich wissen und uns gemeinsamen diskutieren,

Birgit

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.